Einige Gruppen betreiben eine eigene kleine Seite mit einem Blog. Klicke auf den Gruppennamen um diese zu öffnen. Hat eine Gruppe keine eigene Seite, dann erhälst du weitere Informationen über die Geschäftsstelle.

aktive Gruppe
passive Gruppe

Die Gruppe Elgershausen berichtet:

Horstlager mit Angelausflug – 04.10.2016

Der Aufbau der beiden Jurten lief noch bei trockenem Wetter. Dabei konnten insbesondere die Jungspechte und die neu dazu gekommenen Waldläufer fleissig beim Planen knüpfen helfen. Schön, dass auch einige inzwischen sehr erwachsen gewordene Spechte mit dabei waren und die Verbindung zur Jugend halten. Beim Aufrichten der Zelte war die grosse Helferzahl von Vorteil, denn an jeder Zeltecke konnte einer seine Seitenstange aufstellen und die Schnur abspannen. Für Jungens und Mädchen waren dank der Jurten-Neuanschaffung getrennte Schwarzzelte vorhanden. Abends am Lagerfeuer packte einer der Gäste von der Waldjugend Rosphetal (bei Marburg) seine Gitarre aus und lange erklangen  am Feuer unter dem überdachten 'Pilz' Fahrtenlieder.


In der Nacht hat es dann stärker geregnet. Auch am Samstag haben wir uns für die Natur über den dringend nötigen Regen gefreut. Für das Zeltlager selbst war's natürlich suboptimal... Trotzdem war die Stimmung derjenigen, die zum gemeinsamen Waldfrühstück zusammen saßen, bestens. Nach einigen theoretischen Betrachtungen über die verschiedenen Zeltaufbaumöglichkeiten rief W.d.R. Reserve Frank Dr.Ost schon zum sammeln zur gemeinsamen Abfahrt Richtung Forellenteich im Söhrewald. Bei tlw. leichtem Nieselregen beissen die Fische ja bekanntlich gut. Also hatten die Kids unter Anleitung ihrer Gruppenleiter insgesamt über 50 Fische an der Angel. Das anschliessende ausnehmen und säubern artete dann schon in richtige Arbeit aus...


Zurückgekommen im Hölzchen entschloss man sich am von oben trockenen Spätnachmittag wegen des angesagten weiteren Regens dazu die Zelte künstlich zu trocknen. Mit drei Wäschetrommeln erzeugten die Jungspechte in den Zelten eine gute Grundwärme, so dass die restliche Feuchtigkeit aus den Zeltplanen dampfte. Jede einzelne Plane riecht nun so intensiv nach Feuer, dass die Mücken sicherlich noch beim nächsten Lager die Zelte meiden werden...